Derzeit befindet sich im Lektorat ...

... der erste Teil des "Werwolfs von nebenan".

Meine Lieblings- und Stammlektorin Susanne Scholze darf sich über einen Teil des Romans von rd. 55.000 Wörter hermachen. Ich glaube, Ihr erwartet das fertige Werk genauso sehnsüchtig, wie Susann und ich auf Susannes Anmerkungen gespannt sind. Schließlich ist sie die Erste, die einen Blick auf das Skript werfen darf, das wir schon so lange hinter geheimen Türen versteckt halten. Derzeit schreiben wir an dem Rest weiter und sind guter Dinge, das fertige Werk im Herbst 2017 (sowohl als eBook wie auch als Taschenbuch) präsentieren zu können.


Derzeit schreibe ich an ...

... an einem neuen Bruns-Band. Er soll 

Ferris@Bruns_LLC: Problembär

heißen und gegen Ende des Jahres 2017 im Deadsoft-Verlag erscheinen. Ferris Farnwood ist ein Wolf, den wir in "Keyla" als Judds besten Freund kennengelernt haben.

Nur - Judd ist jetzt mit Keyla in Deutschland und hat seine Freunde Ferris und Roddy, den Kodiakbären, in Kanada zurückgelassen. Aus dem unzertrennlichen Dreiergespann ist ein Duo geworden und gerade Ferris vermisst seinen Kumpel, der für ihn immer ein Rückhalt und Anlaufstelle bei seinen Problemen gewesen ist. Und Roderick Barnes geht ihm seltsamerweise aus dem Weg, seit Judd abgereist ist ...


... einer Fortsetzung von "Der Werwolf von Nebenan" aus der Anthologie "Zusammen finden".

Mit meiner wundervollen Kollegin Susann Julieva möchte ich die Story, die eigentlich als Kurzgeschichte geplant war, zu einem runden, abgeschlossenen Roman ausarbeiten. Das haben wir beide anfangs so nicht geplant, aber schon nach wenigen Seiten, die wir geschrieben haben, war uns klar: Noah und Oliver verdienen ihre eigene Geschichte. Die beiden haben uns gepackt, am Schlafittchen genommen und nicht locker gelassen, bis wir nachgegeben haben.

Wegen anderer Projekte hatten sich die Arbeiten an dem Skript etwas verzögert, aber jetzt geht es mit vollem Elan wieder frisch ans Werk. Susann hat ein wunderschönes, wahnsinnig gut passendes Cover entworfen, das ich hier bereits zeigen möchte. Das allein motiviert uns, das Buch so schnell wie möglich fertigzustellen. Wenn es gut läuft, ist eine Veröffentlichung für Herbst/Winter 2017 anvisiert.


In Planung befindet sich ...

... die Geschichte von Kendar, dem Ziehsohn von Daniel & Ric. Der junge Puma-Wandler hat es mir zwischenzeitlich angetan und einige Ideen spuken bereits in meinem Kopf herum.

Interessant wird es, da ich dann ca. 15 Jahre in die Zukunft wandern muss, denn Kendar ist zurzeit gerade süße 5 Jahre alt. Wie wird unsere Welt in 15 Jahren aussehen? Wie wird die technische Entwicklung bis dahin voranschreiten? Wird Daniel dann den armen Ric noch immer zur Verzweiflung treiben?

Das sind winzig kleine Kleinigkeiten, die so einen Roman fürchterlich schwierig, zugleich aber den Schreibprozess spannend machen können. Da kann sich meine Muse so richtig austoben ...